Gegen 70 Teilnehmer besuchten am 17. Mai 2018 die ordentliche Generalversammlung des SZS in Horgen. Die ausserordentlich schönen Räumlichkeiten des an einmaliger Lage liegenden Seminarhotels Bocken boten die idealen Rahmen für eine erfolgreiche und interessante Generalversammlung.

Als Gastreferent konnte dieses Jahr Herr Dr. Dominik Müller von Rahn+Bodmer AG, Zürich, gewonnen werden.  Herr Dr. Müller eröffnete die Generalversammlung mit einem Referat zum heute immer öfters diskutierten Thema „Sharing Economy – Brauchen statt Besitzen“. Anhand verschiedener, oft amüsanter Beispiele, erklärte Herr Dr. Müller in seinem unterhaltsamen Vortrag den stark wachsenden Trend zur Sharing Economy. Treiber („V-Faktoren“) dafür sind die bessere und schnellere Vernetzung (wichtig für Millennials, deren Aufmerksamkeitsspanne 8 Sekunden beträgt im Vergleich zu 9 Sekunden des Goldfisches) oder beispielsweise Musikstreaming vs. CD-Kauf (ein CD-Gestell für alle 40 Mio Musiktitel von Google Music müsste 3 Kilometer lang sein).

Ebenfalls treibend wirkt das Vertrauen in grosse Plattformen wie Ebay, Air BnB, Uber ect. oder die Vollkosten der Exklusivität (gleich Kosten der Exklusivität abzüglich Nutzen der Exklusivität). Der Ehering hat einen hohen Exklusivitäts-Nutzen, wird daher ungern vermietet. Dinge, die nur selten benutzt werden, haben hohe Exklusivitäts-Kosten (Bohrmaschine durchschnittlich 13 Minuten in Gebrauch über gesamte Lebensdauer. Rasenmäher während 2% seiner Lebensdauer).

Höhepunkt der anschliessenden von Stephan Grau geleiteten ordentlichen Generalversammlung war die Verabschiedung der langjährigen und verdienten Vorstandsmitglieder Hanspeter Wetter, Richard Nägeli, welcher der GV leider nicht beiwohnen konnte, und Heinz Senn. Ihre Verdienste wurden mit langanhaltendem Applaus gewürdigt (eine kurze Zusammenfassung ihres Wirkens für das SZS finden Sie anschliessend an diesen Artikel). Neu in den Vorstand gewählt wurden die Herren Gabriel Wetter (H. Wetter AG), Tobias Hohermuth (Tuchschmid AG) und Bernhard von Mühlenen (Senn AG).

Beim Aperitif und dem anschliessend servierten hervorragenden Mittagessen in der ehemaligen Reithalle der Seminaranlage wurde angeregt über die verschiedensten Themen beruflicher wie auch privater Natur diskutiert bevor sich gegen ca 15.00 Uhr die Teilnehmer auf den Heimweg begaben und damit eine informative wie auch unterhaltende GV 2018 beendet wurde.

Dank an die ehemaligen Vorstandsmitglieder

Hanspeter Wetter

2004 bis 2018 Vorstandsmitglied SZS, 2007 bis 2010 Präsident SZS

Herr Hanspeter Wetter, Inhaber und VR-Prasident der H. Wetter AG, war DIE prägende Figur des SZS. Dank seiner Persönlichkeit, seinem Unternehmergeist und seiner positiven und motivierenden Art hat er es während seiner Amtszeit hervorragend verstanden, dem SZS immer wieder neue Impulse zu verleihen. Hanspeter Wetter war 2002 Gründungsmitglied der Schweizer Stahlpromotion SSP, zu deren Mitglieder die H. Wetter AG seither ohne Unterbruch bis heute zählt, er initialisierte die Einrichtung eines solidarischen Förderprogramms das durch Stahlwerke, Stahlhandel und Metall- und Stahlbau-Unternehmen getragen wird und war 2008 die treibende Kraft bei der Einführung des Labels Ökostahl. 2009 gehörte er zu den Gründungsvätern der Stahlpromotion Schweiz SPS, deren Präsident er ab 2015 bis heute ist. Ebenfalls gehört Hanspeter Wetter seit 2008 der Marketingkommission des SZS an. Anlässlich der Swissbau 2010 fand eine kurze Begegnung mit Frau Bundesrätin Doris Leuthard statt.

Richard Nägeli

2014 bis 2017 Präsident des SZS

Herr Richard Nägeli, VR-Präsident der Traditionsfirma Tuchschmid AG, deren Geschichte im Jahre 1849 mit der Gründung der Schlosserei J. Tuchschmid in Thundorf begann, hat 2014 das Präsidium des SZS in einer schwierigen Lage übernommen. Dank seiner reichen Erfahrung als erfolgreicher Unternehmer hat er es verstanden, dank umsichtigem und konsequentem Handeln sowie mit Unterstützng des Vorstandes und der Geschäftsleitung den Verband wieder zu stabilisieren, neu zu strukturieren und damit zurück auf die Erfolgsstrasse zu führen. Die heute wieder bestehenden gesunden Verhältnisse wären ohne die durchgreifenden Massnahmen von Richard Nägeli in dieser kurzen Zeit wohl nur schwerlich zu erreichen gewesen.

Die Tuchschmid AG war 2002, damals noch unter dem Namen Tuchschmid Engineering AG, ebenfalls Gründungsmitglied der Schweizer Stahlpromotion SSP, welche sie bis heute ununterbrochen angehört.

Heinz Senn jun.

2014 bis 2017 Vizepräsident SZS

Geschäftsleiter der Senn AG, mit der Verarbeitung von rund 7’000 Tonnen Stahl und Aluminium pro Jahr eines der gewichtigsten Unternehmungen der Branche in der Schweiz, war während der Präsidialzeit von Herrn Richard Nägeli von 2014 bis 2017 Vizepräsident des SZS und damit auch mitverantwortlich für die erfolgreiche Restrukturierung des Verbandes während dieser Zeit.

Ebenso wie die Firmen Wetter AG und Tuchschmid AG war die Firma Senn AG 2002 Gründungsmitglied der Schweizer Stahlpromotion SSP und seither ständiges Mitglied.

Zur Bildergalerie