Prix Acier | Prix Acier 2018

2018 wird zum 7. Mal der Schweizer Stahlbaupreis Prix Acier vergeben.

Prix_Acier_Skulptur_deuringDer Preis wird mit Unterstützung der Dachorganisation des Stahl- und Metallbaus «Stahlpromotion Schweiz» realisiert und erhält damit eine breite Abstützung durch die Branche. Berücksichtigt werden deshalb nicht nur Stahlbauten, sondern auch Projekte im Bereich Metallbau, sofern Stahl als Baumaterial eingesetzt wurde. Die eingereichten Projekte werden im Herbst 2018 durch eine ausgewiesene Fachjury des Stahlbau Zentrums Schweiz ausgelobt.

Ausgezeichnet werden Projekte, die exemplarisch für die architektonische Qualität und technische Leistungsfähigkeit des Stahl- und Metallbaus sind. Im Vordergrund stehen der kreative und wirtschaftliche Umgang mit dem Material Stahl, technische Innovation und konstruktive Virtuosität. Das Projekt darf nicht älter als 3 Jahre sein und muss spätestens bis Ende Mai 2018 fertig gestellt (und bezogen) sein. Bauten, welche sich in der Schweiz befinden müssen zwingend von einer Schweizer Stahl- oder Metallbauunternehmung erstellt worden sein. Bauten im Ausland werden dann berücksichtigt, wenn Schweizer Planer oder Unternehmen namhaft daran beteiligt sind.

Auszeichnung und Pressearbeit

Der Preis «Prix Acier» geht an Bauherrschaft, Architekturbüro, Ingenieurbüro sowie die Stahl / Metallbau-Unternehmung. Jeder Preisträger erhält anlässlich einer Preisverleihung die Urkunde sowie eine Stahl-Skulptur «Prix Acier» des Zürcher Künstlers Alvar Neuenschwander. Auf Wunsch wird für das Bauwerk eine Preistafel erstellt. Für kleinere Projekte kann eine Anerkennung vergeben werden.

Die Auszeichnung dient vor allem der Presse und Öffentlichkeitsarbeit. Die nominierten Projekte sowie die Preisträger werden auf der Webseite des SZS und der Stahlpromotion sowie in breiten Fachmedien publiziert. Die ausgezeichneten Projekte werden zudem in der Bautendokumentation steeldoc im Detail vorgestellt. Für die Preisträger ist die Auszeichnung eine Gelegenheit, ihre Fachkompetenz einem breiten Publikum bekannt zu machen.

                                                                                                                                                                                                                                Foto: Martin Deuring

Fachjury Prix Acier 2018:

 

Peter Berger : Dipl. Arch. ETH/HTL/BSA/SIA

Peter Berger

Dipl. Arch. ETH/HTL/BSA/SIA

Jurypräsident

Peter Berger ist Professor für Entwurfstheorie und Bautechnik an der Berner Fachhochschule in Burgdorf. Er ist Teilhaber und Partner des Architekturbüros Theo Hotz AG in Zürich.


Astrid Staufer : Prof. dipl. Arch. ETH/SIA/BSA

Astrid Staufer

Prof. dipl. Arch. ETH/SIA/BSA

Jurymitglied

Teilhaberin Architekturbüro Staufer & Hasler Architekten AG, Leiterin Institut Konstruktives Entwerfen ZHAW, Professur an der TU Wien


Mateja Vehovar : Dipl. Arch. ETH/SIA, MSc in Archicture an Building Design

Mateja Vehovar

Dipl. Arch. ETH/SIA, MSc in Archicture an Building Design

Jurymitglied

Mateja Vehovar führt zusammen mit Stefan Jauslin das Architekturbüro Vehovar & Jauslin Architektur in Zürich.


Stefan Cadosch : Dipl. Arch. ETH

Stefan Cadosch

Dipl. Arch. ETH

Jurymitglied

Partner, Geschäftsleitung Architekturbüro Cadosch & Zimmermann GmbH, Präsident SIA, Vorstandsmitglied Schweizerische Akadamie der technischen Wissenschaften (SATW), Präsident Stammgruppe Planung bauenschweiz, Vorstandsmitglied


Mario Fontana : Dipl. Ing. ETH

Mario Fontana

Dipl. Ing. ETH

Jurymitglied

IBK ETH Zürich, Mitglied Normenkommisiison SIA 263 "Stahlbau" und der Normenkommission SIA 264 "Verbundbau", Vizepräsident IABSE (International Association for Bridges and Structural Engineering)


Sibil Sträuli : Dipl. Arch. ETH/SIA

Sibil Sträuli

Dipl. Arch. ETH/SIA

Jurymitglied

Partnerin Pini & Sträuli architects Milano, Lehrbeauftragte Masterkurse Polytechnikum Milano


Judit Solt : Dipl. Arch. ETH/Fachjournalistin BR

Judit Solt

Dipl. Arch. ETH/Fachjournalistin BR

Jurymitglied

Chefredaktorin TEC21


Alain Nussbaumer : Prof. Dr. dipl. Ing. EPF/SIA

Alain Nussbaumer

Prof. Dr. dipl. Ing. EPF/SIA

Jurymitglied

Alain Nussbaumer ist Direktor des Institutes ICOM der EPFL und Professor für Stahlbau an der ETH Lausanne.


Daniel Meyer : Dipl. Ing. ETH/SIA/SWB

Daniel Meyer

Dipl. Ing. ETH/SIA/SWB

Jurymitglied

Daniel Meyer ist Professor für Stahlbau an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW in Winterthur. Er ist Verwaltungsratpräsident und Geschäftsleitungsmitglied des Ingenieurbüros Dr. Lüchinger + Meyer AG in Zürich.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung

Bilder: Gewinnerprojekte Prix Acier 2016

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

 

Anmeldung
Teilnahmebedingungen

Ein Gemeinschaftsprojekt von SZS und

StahlPromCH_Logo2_CMYK