Pressemitteilungen

Fachartikel zur freien Verfügung

Fachartikel zur freien Verwendung

  

Bewährter Baukasten

Das Ausbildungszentrum der SBB ist geprägt vom Ziel, wandelbare Gebäude zu betreiben. Architektur und Konstruktion beruhen auf den Gesamtbaukästen MIDI-ARMILLA des Architekten Fritz Haller. Auch beim neuen Ausbildungsbebäude M kam dieses Stahlbausystem zum Einsatz. Es genügt den aktuellen Normen und Anforderungen an die Bauphysik


Download Fachartikel         Download Illustrationen


Fachartikel zur freien Verfügung

Fachartikel zur freien Verwendung

  

Stahlstruktur im Blockrand

Im vergangenen September wurde in Strassburg die Ecole nationale supérieure d’architecture (ENSA) eingeweiht. Architekt Marc Mimram hat sie in die Blockrandbebauung beim Hauptbahnhof der Stadt eingefügt. Die Stahlbauweise ermöglichte trotz engen Verhältnissen eine ungewöhnliche, lichte Struktur. Auch eine Schweizer Stahlbaufirma war am Projekt beteiligt.


Download Fachartikel        Download Illustrationen


Fachartikel zur freien Verfügung

Fachartikel zur freien Verwendung

  

Mit Leichtigkeit in die Höhe

Das niedrige Gewicht der Tragkonstruktion und der Raumgewinn aufgrund grosser Spannweiten und schlanker Profilquerschnitte sind zündende Argumente für mehrgeschossige Bauwerke in Stahlbauweise. Zwei jüngere Beispiele aus der Schweiz zeigen die aktuellen Chancen und Möglichkeiten des mehrgeschossigen Stahlbaus und nicht zuletzt der Stahldecken-Systeme auf.


Download Fachartikel        Download Illustrationen


Fachartikel zur freien Verfügung

Fachartikel zur freien Verwendung

  

Brückenersatz

Einer der grössten Kräne Europas gastierte bis Ende Oktober 2013 in Biel. Er hatte die Aufgabe, die alte Blumenrainbrücke über der Bahnlinie auszuwechseln. Die neue Stahlkonstruktion wurde in der Werkstatt vorgefertigt. Die Fertigstellung der neuen Blumenrainbrücke erfolgt im Sommer 2014. Alle Vorteile des Stahlbauweise kommen zum Tragen.

Download Fachartikel         Download Illustrationen 


Fachartikel zur freien Verfügung

Fachartikel zur freien Verwendung

  

Stahl lässt Ecken schweben - Projekt Hauptsitz JTI, Genf

Nach einem Entwurf des bekannten, international tätigen Architekturbüro Skidmore, Owings & Merrill LLP (SOM) und group8 aus Genf entsteht in der Rhonestadt der neue Hauptsitz von Japan Tobacco International (JTI). Für die prägnante, skulpturale Form des Gebäudes, dessen Fertigstellung auf 2015 geplant ist, werden rund 5600 Tonnen Stahl verbaut.

.

Download Fachartikel          Download Illustrationen 


Fachartikel zur freien Verfügung

Fachartikel zur freien Verwendung

  

Stahl verbindet - Passerellen auf dem Richti-Areal

Beim Kopfbau des neuen Quartiers in Wallisellen, einem 18geschossigen Büroturm des Architekten Wiel Arets, sorgen vier Passerellen zum Nachbargebäude für eine futuristische Torsituation. Es handelt sich um Stahlbaukonstruktionen, die in Millimeterarbeit versetzt und anschliessend mit Fassadenelementen verkleidet wurden.

Download Fachartikel          Download Illustrationen 


zum Seitenanfang
© 2006 Stahlbau Zentrum Schweiz | Disclaimer | Impressum
 

Pressekontakt

Stahlbau Zentrum Schweiz

Seefeldstrasse 25
8008 Zürich
Tel. 044 261 89 81
E-Mail

Archiv Pressemitteilungen

2013  2012  2011  2010  2009

Archiv Pressespiegel

2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008

Jahresberichte

Hier finden Sie den aktuellen Jahresbericht und ältere Ausgaben.

Steeldoc bestellen


Steeldoc, die Bautendokumentation des SZS - Details. Als Einzelheft oder im Abonnement jetzt online bestellen.

 

Steel-Inn: Innovation und Networking

Steel-Inn ist die Plattform für Networking und Kundenkontakte des SZS. Mehr dazu erfahren Sie hier.  

Pressekontakt

Stahlbau Zentrum Schweiz

Seefeldstrasse 25
8008 Zürich
Tel. 044 261 89 81
E-Mail