FAQs | Stahlwerkstoffe + Produkte

    • siehe SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05", Seiten 10/11/20/23
    • Neu sind die Baustahl-Werkstoffnormen zusammengefasst in der Norm EN 10025 "Warmgewalzte Erzeugnisse aus Baustählen", siehe SZS-Website unter "Korrigenda"
    • siehe auch Norm SIA 263/1 "Stahlbau - Ergänzende Festlegungen", Ziffer 2 sowie Angaben des Stahlhandels

basket "Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

  • Nichtrostende Baustähle sind in der SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05" auf den Seiten 16/17 dargestellt (siehe auch Website der Informationsstelle für nichtrostende Stähle SWISS INOX)
  • Zu wetterfestem Stahl siehe die Angaben in der SZS-Publikation "Steeldoc 03/05"
  • Für alle übrigen, nicht in C5/05 Seiten 10/11/20/23 aufgeführten Qualitäten sei auf die zugehörigen Werkstoffnormen und auf den Stahlhandel bzw. den Giesserei-Verband als Auskunftsstellen verwiesen (siehe SZS-Website unter "Stahlinfo Schweiz").
  • Eine vergleichende, weltweite Übersicht der Stahlbezeichnungen und Stahlqualitäten enthält z.B. der Stahlschlüssel 

basket "Steeldoc 03/05 und Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

  • siehe SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05", Seiten 14/15, ergänzende Informationen auf den Seiten 13 und 16-23
  • Norm SIA 263 "Stahlbau", (z.B. Anhang A)
  • Norm SIA 263/1 "Stahlbau - Ergänzende Festlegungen"
  • Norm SN EN 1993 "Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten"

basket "Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

Siehe SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05", Seite 13 sowie Angaben des Stahlhandels. Bei Werksbestellung sind die Lieferfristen und Mindestmengen zu beachten (siehe C5/05, Seite 18).

basket "Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

Die Vorteile der UPE-Profile sind in der SZS-Publikation "Bemessungstafeln C4/06", Seiten 68-71 dargestellt. Die Lagerhaltung der UNP-Profile wird deshalb möglicherweise bald reduziert. Das UPE-Walzprogramm wurde 1999 verändert und ausgeweitet. Die UAP werden seit 2005 nicht mehr gewalzt, die Lagerbestände sind fraglich. Siehe Korrekturblätter zur SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05" unter "Korrigenda".

basket "Bemessungstafeln C4/06" jetzt bestellen

Siehe SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05", Seiten 19-21, 50/51, 56-64. Die früher nur mit ihren Namen (z.B. RHS, MSH, TPS) bezeichneten Produkte sind heute einheitlich normiert und bezeichnet (z.B. SZS-Bezeichnung RRW für warmgefertigte Hohlprofile). Bei Knickstäben und für das Feuerverzinken ist der Unterschied warmgefertigt/kaltgefertigt zu beachten. Betreffend Herstellungstoleranzen siehe "Konstruktionstabellen C5/05", Seite 118. Bei nahtlosen Produkten treten keine innenliegende Schweissnahtbrauen auf.
Einige Stahlhändler haben eigene Produkte-Bücher mit z.T. statischen und konstruktiven Werten.

basket "Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

Hier sei auf die einschlägigen Hersteller und Produktnormen verwiesen, siehe z.B.
Dies gilt auch für nicht in der SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05" tabellierte Zwischengrössen bei LNP, RND, VKT und ROR sowie für Kleinprofile.
Zu beachten sind die für HEA/HEB/HEM im Ausland teilweise verwendeten Alternativbezeichnungen DIE/DIN/DIR bzw. IPBl, IPB, IPBv (vgl. Infos in C5/05 Seiten 34/36/38).
Einige Stahlhändler haben eigene Produkte-Bücher mit z.T. statischen und konstruktiven Werten.

basket "Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

Siehe SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05", Seiten 13 und 18-22. In den anschliessenden Profiltabellen sind die grau hinterlegten Profile in der Regel nur ab Werk erhältlich, die mit Stern ergänzten Profile sind hingegen zusätzlich in S355 an CH-Lager. Im Zweifelsfall empfiehlt sich eine Rücksprache mit dem Stahlhandel.
Bei Werksbestellung sind die Lieferfristen und Mindestmengen zu beachten (siehe "Konstruktionstabellen C5/05", Seite 18).

basket "Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

Siehe SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05", Seiten 18-22. Bei Material ab Werk sind die Mindestmengen sowie ca. 3-4 Monate Lieferfrist zu beachten, siehe Angaben des Stahlhandels. In gewissen Fällen ist eine Beschafffung ab Auslandlager möglich (Anfrage bei grossen Stahlhändlern). Als kurzfristig mögliche Alternative ist manchmal ein aus Blechen geschweisstes Tragelement in S355 sinnvoll.

basket "Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

  • siehe hierzu die SZS-Empfehlung zu Stahlvollprofilen für Stahlbau-Planer und -Unternehmer (18.02.2009) pdf-solid

Für Materialkosten sei auf die Angaben des ausführenden Unternehmers oder des Stahlhandels (Schweizerischer Stahl- und Haustechnikhandelsverband SSHV) verwiesen. Siehe hierzu sowie zur Materialpreisgültigkeit auch Materialpreis-Indexierung pdf-solid sowie FAQ zum Thema Divisierung: Welche Teuerungsklauseln und Preisänderungsregeln gelten?

Für genaue Angaben sei auf den Stahlhandel (Schweizerischer Stahl- und Haustechnikhandelsverein SSHV) verwiesen. Für gängige Trägerprofile sind die Mehrkosten für S355 etwa CHF 65.-/t ab Werk und bis CHF 300.-/t ab CH-Lager. Der Wechsel auf S460 kostet etwa CHF 250.-/t ab Werk (unverbindliche Preisangabe, Stand März 2007).

Betonbewehrungen und Spannkabel zählen nicht zum Stahlbau und damit auch nicht zum Aktivitätsbereich des SZS. Immerhin sind hochfeste Zugstangen in der SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05" auf Seite 83 dargestellt.

Bewehrungsstahl-Auskünfte können über den Stahlhandel (Schweizerischer Stahl- und Haustechnikhandelsverband SSHV) bezogen werden.

basket "Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

Prüfstellen und Prüfinstitute beiziehen, siehe SZS-Publikation "Konstruktionstabellen C5/05", Seite 119.

basket "Konstruktionstabellen C5/05" jetzt bestellen

Die Profilbezeichnungen in alten Stahlbauplänen aus der Zeit vor ca. 1935 (z.B. DIP) erweisen sich oft als unklar oder mehrdeutig. Eine verlässliche Zuordnung zu tabellierten Querschnitten aus alter Literatur ist deshalb meist nicht möglich. Sind zusätzlich die Abmessungen und Dicken aus Massaufnahmen bekannt, so stehen die Chancen besser. Allerdings hat die europaweite Profilnormierung erst Anfangs des 20. Jahrhunderts eingesetzt und frühere, walzwerkeigene und nationale Abmessungen abgelöst.