Veranstaltung | Case Study Steel House - Ein Studienauftrag der zhaw in Kooperation mit dem SZS,

Ausschreibung offener Architekturwettbewerb

    

Die konstruktive Leidenschaft im architektonischen Entwurf droht vermehrt unter der Last von Anforderungen und Expertisen zusammenzubrechen und in einer Bilderflut zu versinken. Vorallem im Stahlbau lassen sich Konzepte, die das Potenzial der digitalen Vorfabrikation ausreizen oder komponierte Hybride, die auch hinsichtlich Brandschutz und Bauphysik überzeugen, nur in seltensten Fällen im realen Bauprojekt vorantreiben – schon gar nicht im Wohnungsbau. Der Sommerworkshop Re-Domesticizing Steel des IKE hat die divergierenden Bedingungen in Europa vorgeführt und verwies dabei auf ungenutzte Potenziale. Mit der Publikation Zu Hause im Stahl konnten die Erkenntnisse gebündelt und zugänglich gemacht werden: Stahlbau-Ikonen inspirieren zur Wiedererwägung der Bauweise; zeit-genössische Bauten belegen die konstruktiven Herausforderungen, aber auch eine grosse Varianz auf der Suche nach der Wohnlichkeit des Stahls. Um auf dieser Grundlage die schöpferische Kraft des forschenden Entwerfens weiter zu stimulieren, soll durch den Studienauftrag Case Study Steel House – ganz im Sinne des prominenten Programms der Arts & Architecture – eine «Laborsituation» geschaffen werden, in der sich interdisziplinäre Teams anhand einer fiktiven Bauaufgabe den konstruktiven und räumlichen Fragen von Stahl im Wohnungsbau widmen. Die Ent-wicklung übertragbarer Konzepte steht dabei ebenso im Fokus wie die Initiierung einer Auseinandersetzung mit der Kunst des Fügens.

Die öffentliche Auslobung findet statt zusammen mit der
Buchvernissage "Zu Hause im Stahl" am
22. Juni 2016, 19.00 Uhr im
Architekturforum Zürich.

Flyer

Weitere Details:

Vernissage / Auslobung

 


Supportpartner:






10.06.2016
zum Seitenanfang
© 2006 Stahlbau Zentrum Schweiz | Disclaimer | Impressum